Richter

Samstag 28 Mai BHCN

Mrs. Tanja Hulsund (Norway)

Tanja Hulsund

Hallo, ich bin Tanja Hulsund. Ich lebe mitten in Norwegen in Trondheim. Mein erster Hund war ein Basset Hound. Mein erster Belgischer Schäferhund und Tervueren wurden 1992 geboren. 2002 wurde mein erster Wurf unter dem Namen „Revehiet“ geboren.

Ich bin auch ein FCI-Obedience-Turnier im Jahr 2009. Wir haben also alle Sorten von Belgischen Schäferhunden. Dito mit meinem Ex-Mann, wir hatten einen Krieg mit zwei Malinois, wir haben als Polizeihund und K9-Training gearbeitet. Ich arbeite mit meinen Händen. In verschiedenen Sportarten wie Tracking, Obedience etc.

Für mich sind die Belgier optimal in Eleganz und Verarbeitbarkeit. Im Laufe der Jahre spielten wir immer mehr Showchampions. Mit zwei meiner Hände auch das FCI Arbeitszeugnis. Für einen Moment gewann er sieben weitere Tage von Thuis, die später alle von mir gewannen. Sechs Tervueren und ein Laekene, das liegt mir sehr am Herzen.


Mr. Emanuele Boriero (Italy)

Emanuele Boriero

Ich wurde mit einer großen Leidenschaft für Hunde geboren. Schon früh interessierte ich mich für Rassehunde und das Hundeausstellungsgeschäft.

Ich arbeite für ein multinationales Chemieunternehmen und lebe in der Nähe von Mailand auf dem Land, wo meine Hunde laufen, spielen und wachsen können, was der richtige Ort für sie ist.

Ich bin ein Züchter mit dem Präfix „La Rosa Tatuata“ von Groenendael und Tervueren und lebe seit 1984, als er seinen ersten Tervueren kaufte, mit Belgiern zusammen.
Ich habe mehrere „sujet reccomandee“ in Frankreich und italienische und ausländische Champions produziert und/oder besessen, zusammen mit BISS Champions, einschließlich einer Reproductrice d’elite in Frankreich.
Ich bin FCI/ENCI-Richter für Belgische Schäferhunde, Afghanische Windhunde, Saluki und Shih Tzu.Ich hatte die Ehre, in 21 verschiedenen Ländern zu urteilen, darunter Australien, die USA und
die FMBB zeigt zweimal. Ich habe die Groenendael-Rüden und die Tervueren-Rüden bei den französischen Nationalkörungen im August 2016 und im August 2019 gerichtet.

„Es ist ein Privileg, in die Niederlande zurückzukehren, um unsere gemeinsame Leidenschaft für den Belgischen Schäferhund zu beurteilen und mit Ihnen zu teilen



Sonntag 29 Mai NVBH

Mrs. Marie Berton-Sarlat (France)

Marie Berton-Sarlat

1975: Ich kaufte meinen ersten Groenendael und wurde Mitglied des CFCBB. Ich züchtete Groenendael und Malinois unter dem Zwingernamen Mas de la Galandie.
1989: Ich wurde Richter für Belgische Schäferhunde
1993: Ich wurde als Mitglied des CFCBB-Komitees gewählt
1994: Ich wurde zum „Juge Formateur“ für Belgische Schäferhunde ernannt (um zukünftige Richter auszubilden) und ich wurde auch Mitglied der Auswahlkommission.
2002 – 2011: Ich war Präsident des CFCBB, dem ich seit 1993 angehörte.
Ich wurde „Juge Formateur“ im Schipperke-Club, Mitglied der Auswahlkommission und erster Vizepräsident.
2011 – 2021: Ich war Mitglied des CFCBB-Komitees

Ich habe eine Reihe von Groenendael- und Malinois-Würfen gezüchtet, von denen einige zu Grundlinien für verschiedene französische Zwinger sowie für Zwinger in anderen Ländern wie den USA und Finnland geworden sind. Einige dieser Linien hatten Einfluss auf die Sorte Malinois.
Ich bin jetzt „im Ruhestand“ aus der Zucht, aber ich lebe immer noch mit zwei Malinois-Hündinnen und einer Schipperke, den beiden einzigen Rassen, die ich richten darf und in deren Auswahlkommissionen ich gehöre. Mein Engagement bei der Auswahl dieser beiden Rassen ist gleich geblieben.
In all den Jahren, die ich den Hunden gewidmet habe, habe ich mich entschieden, die kynotechnische Seite der Zuchtseite vorzuziehen, hauptsächlich wegen der Schwierigkeit, in beiden effizient zu sein. 2011 habe ich mit der Zucht aufgehört.
Ich war dem Belgischen Schäferhund schon immer sehr verbunden, was sich nie geändert hat.


Mrs. Bente Harlem (Norway)

Bente Harlem

Hallo,

Ich freue mich sehr und danke Ihnen für Ihre Einladung. Es ist jetzt schon ein paar Jahre her, dass ich bei Ihrer Specialty Show gerichtet habe, und es ist immer wieder großartig, wieder in Ihrem Land zu sein. Seit den frühen 1990er Jahren stellte ich meine eigenen Hunde auf Ihrer Ausstellung aus. Im Laufe der Jahre war ich in verschiedenen Ausschüssen von Hundevereinen: als Präsident des japanischen Spitzhundevereins, Präsident des norwegischen Kennel Klub Region Østfold und im Zuchtausschuss des NBFK. Ich halte immer noch diese letzten beiden Positionen.

In Norwegen habe ich meinen Platz auf dem Land, umgeben von Wildtieren, Wäldern und Seen. Ein großartiger Ort zum Aufwachen und für Belgier, um Spaß zu haben.
Ich bin seit über 20 Jahren lizenzierter Richter und habe auf der ganzen Welt gerichtet.
Ich züchte Tervueren, Groenendael und Laekenois unter dem Zusatz Fakaiser. Im laufe der jahre gab es in vielen Ländern eine Reihe von Championen. Besonders hervorzugeben sind S.R. CH Fakaisers Hacy d’Hexagone (Lk), CH Fakaisers Neron d’Noir (Gr) und S.R. CH Fakaisers Denver (TV).

Ich freue mich so sehr darauf, euch alle zu sehen.

Mit freundlichen grussen,
Bente Harlem